Rail Cargo Logo

Aktiver Beitrag von Rail Cargo Hungaria zum Erfolg der Nachhaltigkeitswoche

Rail Cargo Hungaria nahm zum ersten Mal in der von dem 18. bis 22. März organisierten Nachhaltigkeitswoche teil. Mit dem Ziel der Aktion –  die Förderung der umweltbewussten Einstellung der Jugendlichen – kann sich Rail Cargo Hungaria eindeutig identifizieren und hat sich deshalb mit einem thematischen Programm zur Initiative angeschlossen.

Die zum vierten Mal organisierte Veranstaltung fand in der Unterstützung von dem Ministerium für Humanressourcen statt, Schirmherr des Events war János Áder, Präsident der Republik. An der Eröffnungszeremonie wurde Rail Cargo Hungaria von Boglárka Mondvay-Németh, Leiterin Marketing und Kommunikation vertreten.

Schüler und Schülerinnen auf der Rail Cargo Terminal - BILK

In der Organisation von Rail Cargo Group besuchten Schulgruppen das Rail Cargo Terminal - BILK, wo sie die Möglichkeit hatten, die Prozesse des Containerumschlags kennenzulernen und die Fahrt in einer Rangierlokomotive auszuprobieren. Die Besuche fanden in einer sehr guten Atmosphäre statt, die Schüler und Schülerinnen erhielten zahlreiche interessante Informationen über die Branche. Unter anderem erfuhren sie auch, dass der Schienengüterverkehr im Vergleich zum Straßentransport die Umwelt weniger mit Treibhausgasen und Lärm belastet. Die Bahn trägt zur Minderung des Straßenverkehrs und der Lärmbelastung bei und fördert die Aufrechterhaltung der Biodiversität.

Lustiges Güterverkehrsquiz und Geschenke

Im Rahmen der Veranstaltung hielt Szilárd Neuschl, Leiter des Qualitäts- und Prozessmanagements eine thematische Unterrichtsstunde für Studenten von mehreren Partnerinstitutionen – das Technische Fachausbildungszentrum Budapest Bethlen Gábor Fachgymnasium, das SZC Apáczai Csere János Berufsgymnasium und Fachmittelschule in Szekszárd, das Fachausbildungszentrum Dunaújváros, Bánki Donát Gymnasium und  Berufsgymnasium und  das Technisches Fachausbildungszentrum Győr, Bercsényi Miklós Berufsgymnasium und Fachmittelschule für Verkehr und Sport. Er präsentierte die Tätigkeit der Rail Cargo Group, hob die umweltfreundlichen Charakteristiken der Schienengüterverkehr hervor – und all das wurde mit einem lustigen Quiz noch interessanter gemacht. Die geschicktesten und am besten informierten Schüler und Schülerinnen erhielten ein RCH-Geschenksäckchen.